Das Land lockert den Lockdown. Fortan soll die Inzidenz in den Land- und Stadtkreisen gelten. Diese sollen sich absprechen, um einen Reiseverkehr zu unterbinden. Wie das gehen soll, ist noch unklar.

Eine regionale Differenzierung beim Lockern des Lockdowns hat, wie gemeldet, die Landesregierung am Donnerstagabend beschlossen. Für die einzelnen Schritte gilt nicht die landesweite Sieben-Tages-Inzidenz als entscheidend, sondern die Inzidenz in den Land- und Stadtkreisen. Die Konsequenz daraus: Abstimmungsbedarf zwischen benachbarten Kreisen.
Ob zum Beispiel der Handel für eine begrenzte Kundenzahl oder nur für Einkäufe mit Anmeldung öffnen kann, hängt nun davon ab, ob die Inzidenz im Kreis unter 50 oder zwischen 50 und 100 liegt. Das kann zu unterschiedlichen Verhältnissen in benachbarten Kreisen führen. Einkaufstourismus wäre programmiert, erst recht, wenn ein Kreis die 100 überschritte und zurück in den Lockdown müsste, während im Nachbarkreis die Läden offen hätten.

Wie genau eine Abstimmung zwischen Kreisen aussehen könnte, ist noch völlig unklar. Der Präsident des Landkreistags, Joachim Walter, sagte am Freitag, man hätte sich „einen unkomplizierteren Öffnungsmechanismus“ vorstellen können. „Es wird jetzt darauf ankommen, für diese Problematik gemeinsam angemessene Lösungen zu entwickeln.“ Er setze dabei auf das Land.

Auch Dorothea Störr-Ritter, Landrätin im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald, wünschte sich Vorgaben: „Unterschiedliche Regelungen in den Land- und Stadtkreisen würde in unserer Region zu großen Schwierigkeiten führen,“ sagte sie. Sie hoffe „auf klar definierte Rahmenfestlegungen durch die Landesregierung.“

Stufenplan als PDF

Landkreis Breisgau Hochschwarzwald und Stadt Freiburg werden Pilotregion für die  

Luca App

  • Besuchshistorie auch für den privaten Gebrauch
  • Datenhoheit immer beim Nutzer (Gast)
  • Transparenz durch direkte Benachrichtigung über Datenzugriffe der Gesundheitsämter für Bürger/innen
  • Betreiber:innen profitieren von verschiedenen Check-in Möglichkeiten und Einteilungen ihres Standortes
  • Mehrdimensionales Tracing
  • Clustererkennung wird möglich, Eingrenzung auf Bereiche und gezielte Kontaktpersonen ​
  • Direkte Anbindung an Gesundheitsämter
  • Direkte Kommunikation zwischen allen Beteiligten
  • Entschlüsselung der Daten nur im Infektionsfall
  • Schnelle und lückenlose Nachverfolgung durch direkte Anbindung an z.B. Sormas
  • Mind. eine verifizierte Kontaktinformation (Telefonnummer, E-Mail-Adresse)

luca-APP Foto: culture4life GmbH

Auch wenn die App noch nicht mit dem Gesundheitsamt verknüpft ist (soll in den nächsten Tagen erfolgen) empfiehlt es sich diese App zu installieren. weitere Infos und Download

Verknüpfung mit dem Gesundheitsamt nun (10.3.) erfolgt

 



 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 16.06.2021
    FW Mitgliederversammlung Bürgerhaus "Alte Schule" Grunern
    • 30.06.2021
    Gemeinderat
    • 07.07.2021
    Bauausschuss
    • 12.07.2021
    Verwaltungsausschuss
    • 28.07.2021
    Gemeinderat
    • 04.08.2021
    Bauausschuss
    • 13.09.2021
    Verwaltungsausschuss
    • 15.09.2021
    Bauausschuss
    • 29.09.2021
    Gemeinderat
    • 04.10.2021
    Verwaltungsausschuss
    • 06.10.2021
    Bauausschuss
    • 27.10.2021
    Gemeinderat
    • 08.11.2021
    Verwaltungsausschuss
    • 10.11.2021
    Bauausschuss
    • 24.11.2021
    Gemeinderat
    • 06.12.2021
    Verwaltungsausschuss
    • 08.12.2021
    Bauausschuss
    • 22.12.2021
    Gemeinderat